Rufen Sie mich an. | Tel. 04102 20 49 740 | Mobil 0157 88 62 96 44|info@aryaayur.com

Häufige Fragen

//Häufige Fragen

Hier finden Sie die häufigst aufgekommenen Fragen beantwortet.

Sollte Ihre Frage nicht darunter sein, rufen Sie mich gern einfach an.

Ayurveda ist als traditionelle indische Heilkunst eine Alternative oder Ergänzung der klassischen Schulmedizin. Ayur bedeutet Körper und Veda heißt Wissen. In Indien dient diese seit fast 5000 Jahren praktizierte Heilwissenschaft der Aufrechterhaltung der Gesundheit, die Körper, Geist und Seele als Ganzheit umfasst. Ayurveda stellt die Balance zwischen Körper, Geist und Seele durch traditionelle therapeutische Maßnahmen her. Dazu zählen mineralische und pflanzliche Arzneien, Ölmassagen, angepasste Diäten, Bewegungsübungen, Entgiftungen und Regenerierungmaßnahmen.

Der Körper kann funktionieren, wenn alle Doshas in Balance sind. Mit den Doshas sind die drei verschiedenen Lebensenergien Vata=Luft, Pita=Feuer und Kapha=Wasser/Erde gemeint. Das Ziel von Ayurveda ist es, die Doshas ins Gleichgewicht zu bringen. Jeder Mensch ist einzigartig und dies wird in Ayurveda mit größter Vorsorge bei der Behandlung berücksichtigt. Insbesondere über die Pulsdiagnose werden exakte Aussagen zu den Doshas gemacht.

Ayurveda legt den Fokus auf die Ursache von Symptomen, da sie die Ursache für ein Ungleichgewicht sind. Es werden medizinische Kräuter, Verjüngungstherapien, eine Diät eingesetzt und ein Lebensstil gelehrt, der Körper, Geist und Bewusstsein stärkt und Störungen auf allen Ebenen verhindert.

Ayurveda dient als ganzheitliche komplexe medizinische Lehre sowohl der Therapie als auch der Prävention, um den natürlichen Gesundheitszustand zu erhalten.

Durch unterschiedliche vitalisierende Behandlungen können Disharmonien, Stress und Spannungen abgebaut werden, bevor sie zu Erkrankungen führen. Die feinstofflichen Kräfte des Körpers werden aktiviert, um eine Erhaltung des Gleichgewichtes von Vata, Pita und Kapha zu erreichen. Zur Prävention gehört außerdem eine individuelle Beratung für eine ausgewogene und der Konstitution entsprechende Ernährung. Der persönliche Lebensstil, sportliche Aktivitäten oder spirituelle Übungen sind ebenso präventive Maßnahmen wie die unterschiedlichen ayurvedischen Massagen, Entgiftungen und Kräuteranwendungen.

Im Gegensatz zu konventionellen Methoden, die darauf abzielen Krankheiten zu beseitigen, ist Ayurveda eine Lebensweise, die uns zeigt, wie wir unsere Gesundheit erhalten und schützen können. Ayurveda befasst sich mit der Heilung von Krankheiten und fördert Langlebigkeit. Da Körper, Geist und Seele als Einheit gesehen werden, ist Ayurveda ein ganzheitliches medizinisches System.

Der Körper kann funktionieren, wenn alle Doshas in Balance sind. Daher ist es das Ziel von Ayurveda die Doshas ins Gleichgewicht zu bringen. Ayurveda legt den Fokus auf die Ursache von Symptomen, da sie die Ursache für ein Ungleichgewicht sind. Es werden medizinische Kräuter, Verjüngungstherapien, eine Diät eingesetzt und ein Lebensstil gelehrt, der Körper, Geist und Bewusstsein stärkt und Störungen auf allen Ebenen verhindert.

Ayurveda setzt Kräuter und Öle bei der Behandlung ein, deren therapeutische Eigenschaften bei richtiger Anwendung die gewünschten Resultate erzielen ohne weiteres Ungleichgewicht nach sich zu ziehen. Es werden nur die reinsten Kräuter verwendet, die nach authentischen Rezepturen zubereitet werden. Es ist selbstverständlich, dass erfahrene Ayurveda Ärzte die Produktion kontrollieren und sich austauschen.

Die Effektivität von Ayurveda hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter Anderem vom Alter, vom Gesundheitszustand, vom Lebensstil, vom Willen zur Veränderung, von der Selbstdisziplin. Da Ayurveda ein ganzheitliches System ist und Kräuter sanft wirken, sind Geduld und Willenskraft wichtig.

Ayurveda ist mit allopathischer Medizin vereinbar. Medikamente können helfen, aber wegen ihrer Nebenwirkungen den Körper auch schwächen und beschädigen. Ayurveda kann den Körper schützen und stärken während der Einnahme von Medikamenten. Es ist sehr wichtig dem behandelnden Ayurveda Arzt über die Krankheitsgeschichte und die Medikamente Auskunft zu geben, damit dieser die angebrachte Behandlung durchführen kann.

Ja, denn Ayurveda beinhaltet auch Entspannungstechniken.

Generell gibt es drei Zeiträume, die besonders geeignet sind, da dann die Witterungsbedingungen angenehm sind:

Mitte Juli bis Mitte August (Karkkidakam)
Mitte Oktober bis Mitte November (Thulam)
Mitte Februar bis Mitte März (Kubham)

Zwei Wochen vor oder nach den jeweiligen Zeiträumen erscheinen auch noch gut geeignet.

Die Behandlung erfolgt durch eine Gruppe von Ärzten, wird aber durch den Chefarzt überwacht.

Generell dauert eine Behandlung vier Wochen. Doch bei chronischen Erkrankungen und fortgeschrittener Krankheit kann die Aufenthaltsdauer auf Empfehlung der Ärzte verlängert werden.

Pick-up- and –Drop Transfer in klimatisierten Taxis kann im Voraus und nach Zahlung der Kosten von der Agentur geregelt werden.

Entsprechende Unternehmungen können nach vorheriger Genehmigung durch den behandelnden Arzt von der Agentur organisiert und durchgeführt werden. Es entstehen dadurch zusätzliche Kosten.

Es gibt eine vegetarische Kantine in der Klinik. Zimmerservice ist möglich.

Ja.

Ja.

Es wird empfohlen leichte Bekleidung, zwei Handtücher und ein Badetuch für persönliche Zwecke mitzubringen. Es wird dazu geraten bequeme, angemessene Kleidung zu tragen aus Respekt vor den Einheimischen.