Jetzt hatte ich mich doch entschieden für eine Ayurvedakur, ja jetzt wo die Schulmedizin auch nicht mehr weiter wusste.

Aber einmal der Reihe nach:

– bei mir wurde Anfang 2014 Hodenkrebs diagnostiziert
– sofort wurde operiert und
– keine 2 Wochen später bekam ich die erste Chemotherapie (lt. behandelnden Ärzten wird danach mein Leben wieder völlig normal, sprich ich bin wieder gesund)
– nach ca. 3 Monaten war die Chemo abgeschlossen und es schien als wäre tatsächlich alles weg
– ich ging wieder zur Arbeit, aber
– nach nur ein paar Monaten wurde ich rezidiv (rückfällig)
– wieder waren es die Ärzte die wussten mit eine anderen Chemotherapie wird alles wieder OK sein
– wieder ca. 3 Monate Chemotherapie, die wirkte aber auch nicht und somit bekam ich
– eine Hochdosis-Chemo (Isolierzimmer) – war eine harte Zeit und für den Körper sehr belastend
– erst als die Ärzte im November 2015 sahen dass auch diese Chemo nicht den Erfolg brachte sagte man mir dass es jetzt ganz schwer sein wird mich zu heilen – man könne noch mit anderen Chemos „Zeit“ gewinnen war jetzt der Tenor.

Hatte mir dass alles über mich ergehen lassen da die Ärzte immer alles gewusst hatten und mein Umfeld es nicht besser wusste oder Alternativen hatten.

Bin durch Zufall schon vor längeren auf den Bericht von „Marinella Banfi“ gestoßen wo ich auch die Kontaktadresse zu Hariharan Mudaliar fand, aber erst jetzt den Mut hatte alleine zu entscheiden (habe Familie mit 2 Kleinkindern) dass ich diesen Weg beschreite.

Und so startete ich Ende Jänner 2016 mit Hari in die Klink von Dr. Mahadevan (wurde seitens Hari sorgfältig ausgesucht, da dieser Arzt die meiste Kompetenz in Sachen Krebs mitbrachte).
Es war eine sehr anstrengende Woche für mich, da es jetzt galt mich zu entgiften und das Immunsystem wieder auf zu bauen.

Anmerkung: hier wird nicht die Krankheit gesehen sondern der Patient der im „Ungleichgewicht“ ist.

EINEN RIESENDANK AN HARI FÜR DIE TOLLE UNTERSTÜTZUNG!

Hätte mir diese Woche ohne Ihm nicht vorstellen können, von der persönlichen Unterstützung bis sämtliche logistische Problemlösungen und die Unterstützung bei den Visiten der Ärzte.

Anekdote: Als das Ärzteteam zu mir reinkam und Hari gerade noch in seinem Zimmer war wurde ich gefragt ob wir „Pi-Pi“ machen können. (Österreichisches Dialektwort für Kinder wenn Sie auf die Toilette Ihr „Kleingeschäft“ erledigen). Ich sagte ich hatte bereits „Pi-Pi“ – die waren natürlich ganz schön erstaunt darüber – bis Hari gekommen ist und ich aufgeklärt wurde das dies die Zeit für die Blutdruckmessung ist.

Auch wenn ich noch ganz kaputt bin (wurde mir auch bestätigt dass dies die nächste Zeit so ist) bin ich sehr zuversichtlich und gehe wieder einen Schritt heller durch den Tag.

Melde mich wieder wenn ein paar Monate vergangen sind
Reinhard aus Linz/Oberösterreich

Dr. L. Mahadevan: „Ayurveda, richtig eingesetzt und medizinisch ergänzt, hat keinerlei Nebenwirkungen“

Hariharan Mudaliar

Auch Ihnen kann geholfen werden.

Bitte rufen Sie mich einfach an.
Telefon: 04102/20 49 740
Mobil: 0157 88 62 96 44
E-Mail: info@aryaayur.com

Gern können Sie auch unser komfortables Kontaktformular verwenden.

Kontaktformular