Gerne berichte ich von meinem Erfahrungen während der dreiwöchigen Panchakarma – Kur in Kochi.

1. Zimmer/Unterkunft
Ich hatte mich für ein Doppelzimmer (getrennte Betten) zusammen mit meiner Freundin entschieden. Wir hatten das ganz große Glück, ein sehr geräumiges, ruhig gelegenes und lichtdurchflutetes Zimmer beziehen zu können. Fan, a/c, TV. und Tel. gehören zum Standard. Andere Zimmer sind deutlich kleiner. Tägliche Zimmereinigung und Bettwäschewechsel jeden zweiten Tag durch sehr freundliches Personal gehörten auch zum Standard. Anmerkung: Ab dem Frühjahr sollen nach und nach alle Zimmer renoviert werden.

2. Abrechnung/Verwaltung
Gleich zu Beginn des Aufenthaltes zahlte ich 80 000 Rupien (ca. 1000 €) für drei Wochen Vollpension, Massagen und Behandlungen, ärztliche Versorgung, Medikamente und Yoga (6x/Woche). Die Endabrechnung war äußerst korrekt und nachvollziehbar. Ich bekam sogar noch etliche Rupien wieder zurück. Überhaupt: In jedem Klinkbereich herrschte eine wundervoll entspannte Atmosphäre, nie wurde es laut, immer ein freundliches Lächeln inklusive.

3. Behandlungen/treatments
Die bekannte „Kerala“ – Massage war für mich anfangs gewöhnungsbedürftig, weil sie nicht die europäisch-gewohnte sanfte Massage ist, sondern etwas kräftiger durchgeführt wird; immer von drei Masseurinnen. Frauen werden ausschließlich von Frauen behandelt! Individuelle Wünsche wurden stets erfüllt. Mein Körper „badete“ in mediziniertem Öl, meine Haare ebenso – wet look auf indisch. Ganz besonders schön war es, wenn aus der benachbarten katholischen Kirche Chor- und Orchesterklänge den Massageraum erfüllten und in mir eine wunderbare Stimmung (gefühlt wie im Himmel) erzeugten – nicht zu toppen!!

4. Ärztliche Betreuung
Ich kann nur sagen: TOP. Ich fühlte mich immer total sicher in der Obhut der Ärzte, hier insbesondere durch Dr. Warrier und Dr. Hemachandran. Im Gespräch wurde auch auf die kleinsten Beschwerden eingegangen. Hervorzuheben ist, dass die Ärzte von mir nach zwei Monaten eine Rückmeldung über mein Befinden haben möchten. Also nicht nach dem Motto : Aus den Augen – aus dem Sinn!!!

5. Yoga
Ich wiederhole mich: TOP. Kein Leistungssport-Yoga, sondern herrliche Entspannung verbunden mit Atemübungen.

6. Verpflegung
Vegetarisch, abwechslungsreich, gut bekömmlich für alle drei Doshas und richtig lecker.

7. Außenanlage/Garten
Die Grünflächen sind schön angelegt und werden intensiv gepflegt. Es gibt auch einen kleinen Teich mit einer Wasserschildkröte, die ich Mathilde nannte. Allerdings ist das Gelände relativ klein; ausgiebige Spaziergänge sind nicht möglich.

8. Betreuung durch Hari Mudaliar
Wir mussten uns um NICHTS kümmern, Hari regelte alles – vom Visum über Sitzplatzbuchung und Essenswunsch im Flieger und Taxi zur Klinik usw. Auf Wunsch war er beim Arztgespräch als Dolmetscher dabei. Ich fühlte mich absolut gut betreut und spürte immer, dass er mit Herzblut seinen Part erfüllte. Danke Hari !!!!

Dr. L. Mahadevan: „Ayurveda, richtig eingesetzt und medizinisch ergänzt, hat keinerlei Nebenwirkungen“

Hariharan Mudaliar

Auch Ihnen kann geholfen werden.

Bitte rufen Sie mich einfach an.
Telefon: 04102/20 49 740
Mobil: 0157 88 62 96 44
E-Mail: info@aryaayur.com

Gern können Sie auch unser komfortables Kontaktformular verwenden.

Kontaktformular